Wer schraubt an deinen Google Ads Kampagnen? Es wird Zeit, hinter die Kulissen zu schauen

Wer schraubt an deinen Google Ads Kampagnen? Es wird Zeit, hinter die Kulissen zu schauen
Inhalt

Wer Zugang zu deinem Ads Konto hat, hat die Macht. Und zwar über deine Sichtbarkeit, deinen Umsatz und vor allem über dein echtes Geld. Oft wird es leider einfach nur verbrannt.

 

Aber im besten Fall kommt dein eingesetztes Geld um ein Vielfaches wieder als Umsatzsteigerung durch mehr Sichtbarkeit zurück.

 

Leider wissen viel zu viele Werbetreibende überhaupt nicht, wer da eigentlich an ihren Kampagnen schraubt. Sie wissen auch nicht, welche Werkzeuge dafür genutzt werden oder wie qualifiziert die Personen sind.

 

Diese Fragen solltest du dir unbedingt stellen, wenn du deine Ads auslagerst

Wer betreut deine Ads?

 

Ist es ein interner Mitarbeiter mit spezifischem Fachwissen?

 

Werden deine Ads von einem Mitarbeiter mit vielen anderen Aufgaben nur so nebenbei betreut?

 

Oder kümmert sich jemand in Vollzeit nur um die Themen Ads und Analytics?

 

Hast du einen Freiberufler beauftragt und kennst seine Expertise?

 

Hast du eine Agentur beauftragt?

 

Gibt es einen direkten Ansprechpartner für dich oder hast du es immer mit anderen zu tun?

 

Weißt du, wie erfahren die Mitarbeiter der Agentur mit Ads und Analytics sind?

 

Wirst du von wirklichen Experten betreut oder eher von Anfängern?

 

Nimmt man sich Zeit für dich oder werden neben deinem Konto noch 1000 weitere von dieser Person betreut?

 

Hat man sich umfangreich mit deinem Geschäftsmodell befasst, um wirklich gezielt Anzeigen zu schalten?

 

Es ist wirklich enorm wichtig, darüber einen Durchblick zu haben. Denn bei deinen Ads geht es nicht um Monopolygeld für die Schlossallee sondern um dein ECHTES Budget.

 

Das Budget, das du eigentlich in deine Sichtbarkeit stecken möchtest.

 

Anfänger beauftragen?

Ehrliche Kommunikation ist immer am wichtigsten. Natürlich dürfen auch „Neulinge“ auf diesem Gebiet ihre Chancen bekommen. Aber dann sollte es dir auch ehrlich gesagt werden.

 

Solange die Karten offen auf den Tisch gelegt werden und das für dich in Ordnung ist, ist auch alles ok.

Tipp: So bekommst du einen Überblick, wer sich in deinem Konto anmeldet

Wirf unbedingt mal einen Blick in den Änderungsverlauf deines Ads Kontos. Hier siehst du alle Logins, Nutzer, Änderungen oder Zeitpunkte der Anmeldungen.

 

Vielleicht wirst du überrascht sein, wie viele unterschiedliche Personen sich bei dir anmelden.

Hier kann ich nur wieder sagen: Zu viele Köche verderben den Brei.

 

Oft haben unsere Kunden hier Namen gesehen, die sie noch nie gehört haben. Manche Agenturen versprechen einen festen Ansprechpartner, der sich um die Kampagnen kümmert, geben es dann aber leider doch in verschiedene Hände weiter.

 

Jedenfalls bekommst du durch den Änderungsverlauf schon mal ein wenig Transparenz.

Es kommt auf den richtigen Schraubendreher an

Egal, ob du selbst dich um deine Ads kümmerst oder das Thema auslagerst – der richtige Schraubendreher ist ausschlaggebend für den Erfolg. Das heißt bei deinen Kampagnen ist der Schraubendreher eine zu deinem Business und deinen Zielen passende Strategie.

 

Nutzt du einen kleinen Schraubendreher für eine riesige Schraube, verschwendest du unnötig Kraft und kommst auch nicht voran.

 

Die falsche Strategie für deine Kampagnen kostet dich demnach auch nur eine Stange Geld, bringt dir aber weder mehr Sichtbarkeit noch mehr Umsatz.

 

Wenn du zu wenig über die Personen weißt, die in deinen Kampagnen schrauben, kann das leider schnell der Fall sein.

Eigenverantwortung ist das Zauberwort

Natürlich ist es immer leicht, mit dem Finger auf andere zu zeigen, die ihre Arbeit nicht gut machen. 

 

Damit dir das aber gar nicht erst passiert, darfst du dich schon vor einer Zusammenarbeit umfassend damit beschäftigen, worauf es wirklich ankommt bei einem guten Dienstleister.

 

Wirf gerne auch mal einen Blick in diese beiden Blogartikel. Hier beschreibe ich viele Dinge, worauf du bei Agenturen oder externen Dienstleistern unbedingt achten solltest.

 

Dein Ads Konto sollte einen sehr hohen Stellenwert bei dir haben. Das heißt, du darfst dir auch Gedanken machen, in welche Hände du es gibst.

 

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Klingt vielleicht auf den ersten Blick hart. Kontrolle. Andere kontrollieren. Aber nur, wenn du deine Ads Erfolge auch kontrollieren kannst, wirst du deine Ziele erreichen.

 

Kurzgesagt: eigenes Grundwissen im Bereich Google Ads halte ich für unerlässlich.

 

Zumindest oberflächlich solltest du die Thematik verstehen. Denn dann kannst du dich entspannt zurücklehnen und deine Ads beruhigt aus den Händen geben.

 

Immerhin würdest du ja schnell bemerken, wenn dein Budget einfach nur verbrannt wird, statt dir mehr Sichtbarkeit zu bringen.

 

Genau dabei helfen wir dir mit unserem Master of Search

In diesem Programm vermitteln wir dir entweder:

 

– Basiswissen, damit du Ads und Analytics grob verstehst, um die Schritte einer externen Betreuung nachvollziehen zu können

– Tiefgründiges Fachwissen, damit du deine Ads selbst schalten kannst oder das ein Teammitglied von dir übernimmt. So sparst du dir letztendlich die monatlichen Ausgaben für eine externe Betreuung.

 

Hier kannst du dir gerne mehr Infos zu unserem Master of Search durchlesen.

 

Wenn du möchtest, unterhalten wir uns gerne persönlich darüber, was genau sich für dich und deine Ziele eignet. Buche dir einfach einen Termin in meinem Kalender.

Hier kannst du dich für den Newsletter eintragen

Nachdem du dich eingetragen hast, bekommst du eine Mail zur Bestätigung.